Wochenende in Bildern

14. und 15. Mai – Chillen daheim

Zum ersten Mal nehmen wir auch euch mit durch unser Wochenende – in Bildern. Bei dieser Dauerblogparade, gestartet von Suanne Mierau, zeigen Elternblogger ihre Wochenenden – zeigen die Vielfalt der kleinen und großen Erlebnisse von Familien. Nach der vielen Reiserei der letzten Wochenenden haben wir dieses ganz ruhig angehen lassen. Die Kinder und ich kränkeln etwas und das Wetter war eher ungemütlich, deshalb ist nicht so viel passiert. Aber wir haben es genossen, einfach mal in den Tag hineinzuleben.

Samstag – viel Schlaf und wenig Plan

Der Morgen begann früh: Um sechs Uhr haben einhalb und ich schon Bauklötze gespielt. Während ich Türme baute, warf sie diese um.

Der Morgen begann früh: Um sechs Uhr haben Zweihalb und ich schon Bauklötze gespielt. Während ich Türme baute, warf sie diese um – Teamwork.

Wer so früh aufsteht, wird auch früh müde: Um 10 schlief Zweihalb wieder und warf somit all unsere Pläne um... Sei's drum.

Wer so früh aufsteht, wird auch früh müde: Bereits um 10 schlief Zweihalb wieder und warf somit all unsere Pläne um… Sei’s drum.

Ich fing an etwas zu putzen, während Olli einige Besorgungen machte und Einhalb von ihrer aushäusigen Übernachtung.

Ich fing an zu putzen und aufzuräumen, während Olli einige Besorgungen machte und Einhalb von ihrer aushäusigen Übernachtung abholte.

Währen des Aufräumens entdeckte ich leichte Monk-Züge an mir. Die Ordnung hielt natürlich so in etwa bis in den frühen Nachmittag.

Währen des Aufräumens entdeckte ich leichte Monk-Züge an mir. Die Ordnung hielt natürlich so in etwa bis in den frühen Nachmittag.

Nachmittags gingen wir auf den Spielplatz - einmal Frischluft für alle.

Nachmittags gingen wir auf den Spielplatz – einmal Frischluft für alle.

Diese Eierraupe hat sich das Kind schon ganz oft gewünscht. Trotzdem waren Gurken und Tomaten schneller aufgegessen.

Diese Eierraupe hat sich das Kind schon ganz oft gewünscht. Trotzdem waren Gurken und Tomaten schneller aufgegessen. Den Filzstift mit Lebensmittelfarbe habe ich irgendwann mal gekauft und nie genutzt. Er war Einhalb ziemlich suspekt.

Sonntag – Die Summe der Einzelteile

Frühstück am Wochenende heißt auch - während die Kids schon spielen noch in Ruhe mal einen Blick in die Zeitung zu werfen. Ziemlich Oldschool oder? Aber immer wieder spannende Einblicke außerhalb der eigenen Netz-Filterblase.

Frühstück am Wochenende heißt auch: während die Kids schon spielen noch in Ruhe einen Blick in die Zeitung zu werfen. Ziemlich Oldschool oder? Aber immer wieder spannende Einblicke außerhalb der eigenen Netz-Filterblase.

Vormittags bereiten Einhalb und ich einen Kuchen aus frischen Aprikosen zu: Die waren nämlich ewiglich zu sauer und dann auf einmal direkt schrumpelig.

Vormittags bereiten Einhalb und ich einen Kuchen aus frischen Aprikosen zu: Die waren nämlich ewiglich zu sauer und dann auf einmal direkt schrumpelig.

Danach teste ich die pädagogischen Tipps von Herrn Buddenbohm - funktioniert ganz gut.

Danach teste ich die pädagogischen Tipps von Herrn Buddenbohm – funktionieren ganz gut.

Währenddessen nähe ich fiesen kleinen Fisselkram per Hand. Ist ja nicht so meins - aber die Tochter hat es sich gewünscht und die Feier auf der das dazugehörige Kleid getragen werden soll, ist bereits in zwei Wochen.

Währenddessen nähe ich fiesen kleinen Fisselkram per Hand. Ist ja nicht so meins – aber die Tochter hat es sich gewünscht und die Feier auf der das dazugehörige Kleid getragen werden soll, ist bereits in zwei Wochen.

Später besuchen wir Freunde zum Grillen und essen den wirklich leckeren Aprikosenkuchen mit Schokostreuseln.

Später besuchen wir Freunde zum Grillen und essen den wirklich leckeren Aprikosenkuchen mit Schokostreuseln. Lecker war’s.

 

Jetzt freuen wir uns über den freien Pfingstmontag und hoffen, ihr hattet ebenfalls ein Wochenende nach eurem Geschmack!

Ach: Und falls ihr findet, dass wir euch öfter in unser Wochenende mitnehmen sollen: Lasst es uns doch einfach wissen, indem ihr einen Kommentar hier lasst.

12 comments on “Unser erstes WIB”

    • Jette Antworten

      Das ist wohl wahr! Und leider gar nicht so häufig. Danke für deinen Kommentar und das Kompliment zu den Bildern.

  1. Paula Antworten

    Macht mir großen Spaß, euch in Bildern zu folgen – so rückt Hamburg glatt ein bisschen näher an euch ran!!! <3

    • Jette Antworten

      Okay – aber nächste Woche gibt’s trotzdem wieder was zum Denken. 😀 Einen schönen Abend in den Norden.

  2. lisa buchhorn Antworten

    Viele Grüße aus Tokio. Lese euren Blog wirklich gerne. Wochenende in Bildern ist eine tolle Idee. Weiter so. LG Lisa

    • Jette Antworten

      Liebe Lisa,
      oh wow – damit bist du definitiv unsere „entfernteste“ Leserin. Danke für die lieben Worte. Wir freuen uns, wenn dir die Halben Sachen gefallen.
      Liebe Grüße
      Jette

    • Jette Antworten

      Hi Florian,
      okay 1:0 für’s WIB. 🙂
      Danke für Deinen Kommentar.
      Liebe Grüße
      Jette

Kommentar verfassen